header
Home

Hauptverein       Fußball       Tischtennis       Damengymnastik             Impressum

Termine und News.

Training.

Mannschaften.

Einzelsport.

Lageplan.

Tischtennis

News

 

 

SV Nordendorf ist Bayerischer Vize-Pokalsieger

 

Als Sieger des Verbandsbereich-Pokals Südwest kämpfte das Nordendorfer Nachwuchs-Trio beim Final Four in Hirschau (Oberpfalz) um den Bayerischen Pokal. Dem ersten Gegner FC Chamerau ließen Christoph Wiedemann, Daniel Dittmann und Marie Gmoser nicht den Hauch einer Chance und gaben beim 4:0 nur einen Satz im Doppel ab. Im zweiten Duell wartete der Titelverteidiger TV Glück-Auf Wackersdorf. Beim Stand von 0:2 sorgte Marie Gmoser für einen wahren Krimi. Nach zwei 11:13-Sätzen erzwang sie mit 16:14 und 11:9 den fünften Durchgang, in dem sie die Krönung ihrer Aufholjagd mit 9:11 knapp verpasste. Im Doppel wurde die 0:4-Niederlage besiegelt. Die abschließende Begegnung um Silber gegen den TSV Bad Königshofen begann mit Siegen von Christoph Wiedemann und Marie Gmoser. Nach dem Ausgleich zum 2:2 stand die Partie auf des Messers Schneide, doch erneut Wiedemann sowie Daniel Dittmann gewannen nervenstark mit 3:1 zum 4:2-Endstand. Damit wiederholte der SVN seinen bayerischen Vize-Titel von 2017.

 

(von links) Daniel Dittmann, Christoph Wiedemann und Marie Gmoser

 

30.04.2019 SV Nordendorf II nur Dritter in der Relegation

Als Vizemeister der Bezirksklasse A traten die Herren II des SV Nordendorf beim Relegationsturnier zur Bezirksliga an. Linus Reich, Tim Schlembach, Gerhard Spicker, Michael Rieger, Sarah Härpfer und Nico Aumiller erwischten gegen den abstiegsbedrohten TSV Gersthofen einen Fehlstart mit drei Doppelniederlagen. In der Folge lief es auch in den Einzeln überhaupt nicht, sodass die selbstbewussten Gersthofener ihren Lauf zum glatten 9:0-Sieg nutzen konnten.

Deutlich spannender verlief das Duell gegen den SSV Höchstädt. Alle drei Doppel wurden erst im fünften Satz entschieden mit den Nordendorfer Siegern Reich/Schlembach und Rieger/Härpfer. Linus Reich (2), Gerhard Spicker, Sarah Härpfer sowie Nico Aumiller erkämpften ein 7:8, das Reich/Schlembach im Schlussdoppel mit 13:11 im Fünften noch ausgleichen konnten. Insgesamt gingen neun der sechszehn Spiele über die volle Distanz, wovon der SVN nur vier gewinnen konnte und den möglichen Sieg verpasste.

Abschließend trennten sich Gersthofen und Höchstädt ebenfalls 8:8 unentschieden, was für Gersthofen den sicheren Klassenerhalt bedeutet. Eventuell gibt es auch für die beiden Aufstiegsaspiranten noch Plätze in der Bezirksliga, sollten dort Mannschaften zurückziehen.

 

 

 

Nordendorf ist Bayerischer Pokalsieger Südwest

 

Tischtennis Nachwuchs-Trio gewinnt Verbandsbereichs-Pokal der Verbandsebene und qualifiziert sich für Final Four um den Bayerischen Pokal

 

Nordendorf Nach Platz vier in der Verbandsliga Südwest traf die Jugend des SV Nordendorf bei der Endrunde um den Verbandsbereichs-Pokal erneut auf Meister TSV Gräfelfing und Vizemeister FC Bayern München. Im Pokal treten statt vier Spielern nur drei pro Mannschaft an; für den SV Nordendorf waren die Top-Talente Christoph Wiedemann, Daniel Dittmann und Marie Gmoser am Start. In der ersten Begegnung bezwang Bayern München den TSV Gräfelfing mit 4:1. Zwischen Letzterem und dem SVN ging es im Anschluss hin und her, wobei nach Siegen von Dittmann und Wiedemann in Einzel und Doppel eine hauchdünne 3:4-Niederlage zu Buche stand. Wie knapp es war, zeigten auch das Satz- und Ballverhältnis von 13:14 und 239:245. Gegen den FC Bayern starteten Wiedemann und Dittmann mit dramatischen Fünfsatzsiegen (11:9 und 12:10), nachdem beide Satz vier mit umgedrehten Ergebnissen abgegeben hatten. Gemeinsam im Doppel sowie Wiedemann mit seinem zweiten Einzelerfolg machten den 4:1-Triumph perfekt, der bei einem Ballverhältnis von 200:192 heiß umkämpft war. In der Endabrechnung reichten dem SVN die 7:5 Spiele gegenüber München (5:5) und Gräfelfing (5:7), um auf dem Treppchen ganz oben zu stehen und die Qualifikation für das Final Four um den Bayerischen Pokal zu erreichen.

 

 

Termine

-